Hilfsnavigation

rechter Bereich

Test1

Test2

Informationen zur Geflügelpest

 

Amt Büchen
Der Amtsvorsteher

Informationen zur Geflügelpest

Nachdem am 31.01.2017 in einem Legehennenbestand in der Gemeinde Schwanheide/Landkreis Ludwigslust-Parchim der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt worden ist, wurde am 07.02.2017 bei einem in der Gemeinde Witzeeze verendet aufgefundenen Schwan durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) ebenfalls das hochpathogene aviäre Influenzavirus des Subtyps H5N8 nachgewiesen. Damit ist die Geflügelpest in dem bereits bestehenden Geflügelpest-Beobachtungsgebiet zusätzlich bei einem Wildvogel amtlich festgestellt.

Durch die aktuelle Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg vom 09.02.2017 wurden folgendes Gebiet zum Sperrbezirk erklärt:

die Gemeinden Basedow, Bröthen, Buchhorst,
Dalldorf,
Lütau,
Wangelau und Witzeeze
sowie

von der Gemeinde Büchen das Gebiet südlich der L 205 und der K 28, ab deren Abzweigung
von der L 205 in Büchen Dorf und
vonnder Gemeinde Lanze die Gebiete nördlich der Bundesstraße 5

-Aktuelle Karte der Sperr- und Beobachtungsgebiete-


Für das Amt Büchen gilt:

Das Auffinden von verendetem Wassergeflügel, sowie toten Greif- oder Krähenvögeln, sowie Möwen ist umgehend an die unten stehenden Telefonnummern zu melden.

Die aufgefundenen Vögel dürfen unter keinen Umständen berührt oder selbst aufgesammelt werden.

Bauhof Büchen – Herr Behnke 0160 / 90 90 68 85
Bauhof Büchen – Herr Jeske 0175 / 18 64 121
Ordnungsamt Büchen – Herr Juhl 04155 / 8009 230

 

Stallpflicht / Verbot von Geflügelausstellungen und -märkten:

Allgemeinverfügung des Kreises Hzgt Lauenburg v. 10.11.2016 [PDF: 1,1 MB]

 

Sperr- und Beobachtungsbiete im Kreis Herzogtum Lauenburg:

Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg 08/2017 v. 20.03.2017 [PDF: 1,1 MB]