KSI: Klimaschutztechnologie bei der Stromnutzung Büchen
für den Bereich Straßenbeleuchtung

Logo BMU

Für das Vorhaben „KSI: Klimaschutztechnologie bei der Stromnutzung mehrerer Gemeinden des Amtes Büchen für den Bereich Straßenbeleuchtung“ erhält die Gemeinde Güster eine 20%-tige Förderung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Logo PTJ

(Förderkennzeichen: 03K03094) Die Zuwendung ist zweckgebunden.
Der Bescheid gilt für den Zeitraum vom 1.August 2016 bis 31. Juli 2017.

 

Angaben zum Antragsteller
Der Antragsteller ist die geschäftsführende Gemeinde des Amtes Büchen im südöstlichen schleswig-holsteinschem ländlichen Raum : Die Gemeinde Büchen. 

 

Beschreibung der Ausgangssituation
Im ländlich geprägten Amt Büchen, hat sich die Gemeinde Büchen für weitere Schritte für Klimaschutz und Energieressourceneinsparung entschieden. 
Dieses Projekt soll den restlichen amtsgehörigen Gemeinden zeigen, dass durch den Austausch der konventionellen Straßenbeleuchtung
-         Energie gespart wird
-         der CO2- Ausstoß vermindert wird
-         steigenden Energiekosten entgegengewirkt wird
-         durch intelligente Schaltungen in der dunklen Jahreszeit dauerhaft die Gehwege beleuchtet werden und somit der örtlichen Sicherheit dienen
Der Antragsteller repräsentiert dabei im Amt Büchen eine Gemeinde mit unterschiedlicher Wirtschaftsinfrastruktur im ländlichen Raum.Viele Gemeinden setzen derzeit HQL-Leuchtmittel ein, deren Verkauf ab 2015 nicht mehr erlaubt ist.

Zielsetzung
Mit diesem Projekt soll im ländlichen Raum im Süden Schleswig-Holsteins ein  weiteres Klimaschutzprojekt durchgeführt werden. Hierbei sollen sämtliche HQL-Leuchtmittel der insgesamt 15 amtsangehörigen Gemeinden durch LED-Leuchtmittel und intelligenter Steuerung ausgetauscht werden. Ebenso werden zum Teil Langfeldleuchten mit U- oder Stableuchtstoffröhren ausgetauscht. Der Tausch dieser Leuchtmittel wird dadurch befürwortet, dass auch hier Energie eingespart wird und die LED-Technologie gerade in der kalten Jahreszeit nicht die thermische Anfälligkeit aufzeigt wie die Leuchtstoffröhren.
 
Die Ziele dieses Projekts sind vor allem:
·        Energie für die Straßenbeleuchtung einzusparen und damit weniger Treibhausgase zu emittieren und die Betriebskosten zu senken bzw. 
         einer Steigerung entgegen zu wirken
·        Je nach Qualität der Produkte und Hersteller wird die Lebensdauer der Straßenbeleuchtungen deutlich erhöht
·        Die Wartungs- und Reparaturkosten fallen deutlich geringer aus
·        Beitrag zur Kriminalpräventation und Verkehrssicherheit durch bessere Be- und Ausleuchtung
 
Die energierelevanten Daten der Straßenbeleuchtungen sollen zur Berechnung der Einsparungen jährlich erhoben werden. 

Weitere Informationen:
http://www.klimaschutz.de
http.//www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
 

  
Ansprechpartner zum Projekt:
Amt Büchen
Michael Kraus
Amtsplatz 1
21514 Büchen

Telefon: 04155-8009240
Mail: michael.kraus@gemeinde-buechen.de